DSCN4342

Uni meets Stadt III – Wir bedanken uns beim Publikum!

(Bild: Der Schreckmoment nach der Pause, als plötzlich das Licht auf der Bühne nicht mehr anging).

Unser gestriges gemeinsames Konzert mit dem Orchester der Frankfurter Musikfreunde war ein voller Erfolg – und das haben wir nicht zuletzt dem großartigen Publikum zu verdanken, das für eine tolle Stimmung gesorgt und das Audimax – ich möchte fast sagen –  gerockt hat.

Wir möchten auch noch einmal allen Sponsoren danken, die mit ihrer Finanzierung dieses Projekt erst möglich gemacht haben. Besonders hervorzuheben ist hier  das Quartiersmanagent Innenstadt-Beresinchen, das uns sehr kurzfristig noch unterstützen konnte.

Ein weiterer Dank geht an unsere Moderatorinnen Theres Balke von Radio Frankfurt 99.3 und Martyna Szymborska, die spontan ihr Redemanuskript umwarf um Theres‘ Ansage zu übersetzen.

Nicht unerwähnt bleiben dürfen auch das Dezernat 4 sowie der Sicherheitsdienst, die so manches Mal unsere Stimmungslage schlagartig verbesserten und Unmögliches möglich machten.

Natürlich danken wir auch unseren Dirigenten Robert Hübner und Markus Wolff sowie den zahlreichen Solisten und Solistinnen: Wieland Bruch am Flügel, Ursula Suchanek sowie Igor Lysenko und Hanne Will (Violine), Richard Hübner (Cello), Martina Hasenfratz (Klarinette) sowie Steve Katona (Countertenor).

Besonders gefreut hat uns natürlich auch, dass die Stadt gleich durch Herrn Derling als auch Herrn Dr. Wilke vertreten war.

Wir freuen uns bereits auf das neue Semester und neue Auftritte. Wer bei uns mitmachen möchte, für den oder die gilt wie immer: komm einfach dienstags abends um 18 Uhr ins Audimax und spiel mit!

moz_vorbericht

(Vorbericht: MOZ, 12.06.)

Bilder (mit Dank an Sebastian Pape, Judith Wachinger, Katja Seemayer):

Verfasse einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht oder weiterverbreitet. Obligatorische Felder sind als solche markiert. *

*
*

Sie können diese HTML tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>